Sonntag, 21. Februar 2010

Einige Aktionen der Volksbefreiungsarmee (VBA), die von Juli bis Dezember 2009 in der reaktionären Presse veröffentlicht wurden.

Juli

In die ersten Wochen Juli
Die VBA hat eine breite Kampagne von bewaffneten Propaganda und Agitation in den Departamenten Ayacucho und Cusco geführt. In den Dörfern Vilcabamba (Cusco) und Santa Rosa (Ayacucho), unter anderem, haben die Kämpfer Meetings organisiert und Flyer verteilt.

14. Juli
In der Provinz Huanta, Ortschaften Carhuarán und Sivia, Rumichaca Sektor, Santillana Bezirk, hat die VBA mit den bewaffneten Propaganda und Agitation weitergemacht; sie haben Volksversammlungen organisiert, der Massen politisierend und haben Sie von den Massen Beschwerden gegen die Autoritäten der alte Staat erhaltet.

21. Juli
In der Zone von Choquetira (Vilcabamba Bezirk, Cusco) hat eine Einheit der VBA eine Volksversammlung organisiert, um die Massen zu politizieren.

23. Juli
Unter den Bauern des Tals von Huallaga haben Einheiten der VBA Tausende von Flugblättern verteilt, die einen Ausruf für die Massen enthält, zu kämpfen und zu widerstehen.

25. Juli
Die VBA hat in verschiedenen Orten des Landkreises José Crespo y Castillo (Huanuco) Fahnen gestellt, darunter auf dem Dorfplatz von San Martin de Pucate, in die Volksküche von Primavera. Eine rote Fahne mit dem Hammer und dem Sichel wurde vor dem Hafen von Aucayacu gehißt. Darüber hinaus haben sie Flugblätter verteilt, die die Massen an das Teilnehmen zum Volkskrieg ausruft.

28. Juli
VBA-Einheiten haben Aktionen von bewaffneten Propaganda und Agitation in der Stadt Bambamarca, Zuständigkeit der Provinz Tocache, ein paar Kilometer von der Hauptstadt dieser
Provinz der Region San Martín verwirklicht. Die Kämpfer haben Flyer verteilt, in den die Kommunistische Partei Perus (KPP) dem elenden Verräter, der „Julio“ war, verurteilt.


August

1 August
Eine Einheit der VBA haben die Basis DINOES von San Jose de Secce (Santillana Bezirk, Provinz Huanta, Departament Ayacucho) angegriffen. Es hat sich der Tod von drei Soldaten der Reaktion und zwei andere reaktionäre Elemente verursacht.

07. August
Ein Kapitän der „peruanischen Armee“ der reaktionären Streitkräfte wurde schwer verletzt, nachdem er auf eine von der VBA gepflanzte antipersonale Mine hingetreten hat. Es ist ein Mitglied der contrasubversiven Basis von Sanabamba, Zuständigkeit Huanta im Tal der Flusse Apurimac und Ene (VRAE).

8. August
Eine Einheit der VBA hat Aktionen von bewaffneten Propaganda und Agitation in der Stadt Villa Madonna, in Cusco, geführt.

9. August
VBA Einheiten haben über zehn Kilometer von der Autobahn Fernando Belaúnde Terry mehr als dreißig rote Fahnen mit dem Hammer und dem Sichel gesetzt, zwischen den Städten Santo Domingo de Anda und San Francisco (in Aucayacu, Huanuco). Außerdem haben sie Bildwerke von der Kommunistischen Partei Perus gemalt und Flugblätter in mehreren Städten der Provinz
Leoncio Prado verteilt.

10. August
Die reaktionären Behörden der Stadt Santo Domingo de Rondos, in San Rafael (Huanuco), wurden von der VBA gewarnt. Die reaktionären Autoritäten sind aufgefordert, die Stadt zu verlassen, sonst wird es gegen sie Maßnahmen getan.

11. August

Ein Informant ist von einer Abteilung der VBA in der Stadt Yanajanca, im Grenzgebiet zwischen Huanuco und San Martint getötet.

14. August
Der Turmmast N ° 099 der Übertragungsleitung Nr. 251, die sich in der Nähe de La Divisoria befindet, Grenzgebiet zwischen Regionen Huanuco und Ucayali, war zu einem Akt der Sabotage der VBA unterzogen. Der Turm wurde stark geschwächt und ist schief geworden, so dass ihr Zustand gefährlich ist. Es wurde ausgefeilt und mit Metallbügelsäge geschnitten, und einer der vier Beinen wurde von einem gepflanzten Sprengsatz zerstört (wahrscheinlich mit circa fünf Kilogramm TNT).

14. August
In der Umgebung der Gemeinde Naranjal, in der Nähe des Dorfs Rosario ca. 20 km von San Francisco, Ayna Bezirk -Provinz de La Mar in Ayacucho, haben Einheiten der VBA drei Fahrzeuge des vereinten Kräften der Reaktion (Peruanische Streitskräfte DINOES, PNP (Nationalpolizei Perus)) in einem Hinterhalt durchgeführt. Drei Polizisten wurden durch Schüsse verletzt, darunter ein Leutnant Flores.

20. August
Eine Abteilung der VBA hat einen Schulleiter in der Stadt Alto Pacae im Bezirk José Crespo y Castillo (Huanuco) getötet, der als ein elender Vergewaltiger vom Volk angezeigt war. Die Kämpfer haben dem Elender zum Fababa Platz (in dieser Stadt) gebracht, in dem sie die Volksjustiz ausgeführt haben, so dass an der Stelle ein Plakat mit dem Text gelassen haben: „So sterben die Vergewaltiger. Es lebe die Kommunistische Partei Perus“.

23. August
Kombattanten der VBA haben rote Fahnen mit dem Hammer und dem Sichel auf der Einfahrtstraße in die Stadt Pucapuca, in Chavinillo (Huanuco), gestellt. Außerdem haben sie Bildwerke mit den Parolen von der KPP gemalt.

24. August
Ein contrarevolutionäres Element wird durch eine Abteilung der VBA auf der Eingangstraße der Ortschaft Coromonillo, in den Zuständigkeitsbereich des Bezirks José Crespo y Castillo- Aucayacu (Huanuco), getotet.

26. August
Sehr nah der Stadt Santo Antonio de Carrizales, im Bezirks Santo Domingo de Acobamba, Provinz Huancayo in Departament Junín, hat eine VBA Einheit mehrere Hinterhalte ausgeführt, auf diese Weise hat zwei Sargenten der reaktionären Armee getötet.

Im Pangoa Bezirk, Provinz Satipo, Region Junin, hat die VBA einen Unteroffizier verwundet, als sie Schikanierensaktionen gegen die contrasubversive Basis Mazángaro, am linken Ufer des Flusses Mantaro, geführt haben.

31. August
Einheiten der VBA hat die contraterroristische Basis Unión Mantaro angegrifft; zwei Mitglieder der reaktionären Streitkräfte wurden verletzt.


September

1. und 2. September
In Sinaycocha, Bezirk Santo Domingo de Acobamba, Provinz Huancayo (Junín), hat eine VBA Einheit einen Hinterhalt auf einer Patrouille der reaktionären Armee durchgeführt; 3 Söldner wurden schwer verletzt. Als die Reaktion Verstärkungen gesendet haben, haben die Kämpfer auf die vordere Seite eines der Kriegshubschrauber des Feinds mit Schüsse getroffen; das Ergebnis: der Tod von zwei Mayors der reaktionären Luftwaffe und ein Waffentechniker der reaktionären Luftwaffe, und, die Verwundung von einem Kommandanten, ein Kapitän, ein Techniker der reaktionären Luftwaffe und zwei Unteroffiziere. Die Kämpfer der VBA haben unter anderen ergrifft: vier mächtigen PKM-Maschinengewehre, viertausend Patronen cal 7.62x54R mit Stahlkern und ein halbes Dutzend kugelsichere Westen, bevor sie der Hubschrauber mit Dynamit in Stücke gesprengt haben.

13. September
In Huamanga, Ayacucho, hat die VBA Aktionen von bewaffneten Propaganda und Agitation mit Bildwerke und dem Verteilen von Flugblättern auf den Straßen von Huamanga durchgeführt, in den man den Vorsitzenden Gonzalo und den Volkskrieg mit Parolen feiert.

14. und 15. September
Die VBA hat Aktionen von bewaffneten Propaganda und Agitation in Kimbiri Bezirk, Provinz La Convención, Cusco.

26. September
In der Gemeinde Rapayán in Huacchis Bezirk, Provinz Huari in Ancash, haben VBA-Einheiten zwei konterrevolutionäre Elemente vernichtet. Die Kämpfer füllen die Zonen auch mit revolutionären Graffitis. In allen Dörfern des Conchucos Bergeinschnitts wird der Präsenz der VBA stark gespürt.

28 September
Zwei Kilometer von der Stadt Limatambo, eine VBA Einheit, die eine Aktion von bewaffneten Propaganda und Agitation führte, erfasste eine Karawane von vier offizielle Fahrzeugen, darunter einer von ihnen trug der Präsident der Vereinigung der Rathäuser des VRAE, AMUVRAE, Guillermo Torres Palomino und hielt sie etwa eine Stunde. Torres Palomino, auch Bezirksbürgermeister von Kimbiri, ging zur Gemeinschaft Limatambo zusammen mit anderen kommunalen Autoritäten und Beamten. Nach der Erfüllung der politischen Ziele der Aktion der bewaffneten Propaganda und Agitation und mit den genügenden Warnungen wurden sie für ihren Abzug genehmigt.


Oktober

3 Oktober
Eine Abteilung der VBA hat ein Fahrzeug der Bezirk Gemeinde Vilcabamba abgefangen, ein paar Kilometer von der Ortschaft Villa Madonna, in der Provinz La Convención (Cusco). Die Kämpfer
sind mit dem Fahrzeug in die Ortschaft Yuguiato gefahren, in der sie die Politik der KPP an den kommunalen Beamten erklärt haben.

6.Oktober
In der Provinz Huanta, Ayacucho, hat die VBA im Rahmen einer Aktion von bewaffneten Propaganda und Agitation Flyer auf den Straßen von Huanta verteilt, die die Aktionen des Volkskriegs und die Politik der KPP propagiert.

6. Oktober
VBA Einheiten haben eine Militärbasis auf dem Berg San Judas, Pichari Bezirk, in die Zone des Tals der Flusse Apurimac und Ene (VRAE) angegriffen; es gibt Informationen über Gefallenen. In andere Aktion haben Kombattanten die Funkeinrichtungen von Kametza Radio von Huanta (Ayacucho) ergriffen; sie haben den Inhalt eines Flugblatts der KPP verbreitet.

9. Oktober
In dem Dorf Mariela, 3 km von Aguaytía, auf dem Weg zur San Alejandro Bezirk in die Region Ucayali, hat einer Abteilung der VBA eine Aktion von bewaffneten Propaganda und Agitation geführt und hat sie mit Fahnen geschmückt.

9. Oktober
Eine der antisubversiven Basis in Puerto Coca, in die Zone des Tals der Flüsse Apurimac und Ene (VRAE), wurde von der VBA angegriffen. Ein reaktionärer Soldat wurde durch Schüsse verletzt.

10. Oktober
Im Bezirk Ayahuanco, Tal der Flüsse Apurimac und Ene, Huanta Provinz, Ayacucho, haben VBA Kämpfer auf zwei Hubschraubern der reaktionären Luftwaffe und Armee geschossen, als sie sich auf die Entladen von Lebensmittel und militärische Lieferungen an der contraterroristischen Basis vom Berg Judas, in VRAE, vorbereitet haben.

11. Oktober
Eine reaktionäre Basis wird durch die VBA in Vizcatán Bezirk, Departament Ayacucho, angegriffen. Durch die Schießerei und Chaos des Kampfs hat ein Sergeant der Reaktion auf eine antipersonale Mine getreten, die von den reaktionären Kräften selbst gepflanzt war. Er stirbt als Folge der Wunde. Dies ist ein Beweis dafür, dass die Reaktion Kriegsstrategien benutzt, die gegen die internationale Abkommen von Ottawa verstoßen, die den alten Staat im Jahr 1999 unterzeichnet hat.

18. Oktober
Eine Einheit der VBA hat Aktionen von bewaffneten Propaganda und Agitation in der Dorf Nuevo Progreso (rechtes Ufer des Fluss Aguaytía, Provinz Padre Abad, Ucayali) geführt. In einen anderen Sektor, wie Mariela und die Ortschaft Vista Alegre de Chía, Zuständigkeit der Provinz Padre Abad (Ucayali) haben andere Einheiten der VBA Bildwerke gemalt, rote Fahnen mit dem Hammer und dem Sichel gestellt sowie Flugblättern der KPP verteilt.

23. Oktober
Mehrere Häuser haben mit Bildwerke der KPP und mit Parolen für den Volkskrieg in die Stadtteile von San Antonio und Palián, östlich von der Stadt Huancayo, aufgewacht. Die Inschriften wurden mit rotem Lack auf insgesamt neun Wohnungen gemalt. In San Antonio haben die Kämpfer drei Häuser an der Avenue Mártires del Periodismo gemalt, die mit den Nummern 1530, 1870 und 1944 kennzeichnet sind.

23. Oktober
Ein Trupp der VBA hat einen Bau mit Dynamit sabotiert, der für die neue antiterroristische Basis der Ortschaft Unión Mantaro, Zuständigkeit von Canaire, Huanta-Ayacucho, ausgelegt ist. Die Kämpfer haben Flugblätter an der Stelle gelassen, in den sie die reaktionären Soldaten ausrufen, zu desertieren.

27. Oktober
Wieder wurde die antisubversiven Basis Unión Mantaro in der Stadt Canayre, Llochegua Bezirk, Provinz Huanta (Ayacucho) durch die VBA angegriffen. Drei Soldaten der reaktionären Kräfte wurden von Kugeln getroffen.

27. Oktober
In einem guten Stück der Autobahn Tingo Maria-Monzón hat die VBA die Massen aus mehreren Dörfern mobilisiert, die entlang der Autobahn zwischen Puente Rondos bis zum El Monzón sich befinden, um Bildwerke zu malen. Die Wände der verschiedenen öffentlichen Gebäuden und Privatwohnungen wurden für die Graffitis verwendet, während die nähere Bäume und Brücken für das Schmücken mit roten Fahnen mit dem Hammer und dem Sichel ausgewählt wurden.

28. Oktober

In der Gemeinde von Lagunas Encare, Echarate Bezirk (La Convención, Cusco), hat ein VBA Abteilung öffentliche Veranstaltungen mit dem Bewohner organisiert. Sie haben die Politik der KPP erklärt und die Massen für den Kampf in dem Volkskrieg mobilisiert.


November

2. November
In Lima, die Hauptstadt des alten Staates, haben VBA Kombattanten roten Fahnen mit dem Hammer und der Sichel in Puente Nuevo gestellt, an der Grenze der Bezirke El Agustino und San Juan de Lurigancho. Die Aktion führte zu einer großen Nachwirkung auf die Stadt.

6. November
Ein reaktionärer Soldat starb und vier reaktionäre Sergeanten wurden verwundet als das Ergebnis eines 4-stundigen Angriffs der VBA an einer „temporal antiterroristische Basis“ in Cerro Tinkuya, in der Nähe von Rio Seco-Pichis, im Bezirk Ayahuanco, Huanta, in das Tal der Flüsse Apurimac und Ene (VRAE). Die reaktionären Truppen in der genannten Basis gehört zur Sonderkompanie der Kommandos Nr. 31 (CEC Nr. 31), die ,Rambos’ der Reaktion.

7. November
In die Zuständigkeit des Bezirks José Crespo y Castillo (Departament Huanuco) vernichtet VBA Kombattanten drei Informanten. Zwei von ihnen in die Ortschaft Rio Frio, ein paar Kilometer von Aucayacu, Hauptstadt des Bezirks; das dritte contrarevolutionäre Element hat in den19. Km der Autobahn Fernando Belaúnde in der Nähe vom Dorf Pucayacu ihre gerechte Strafe erhalten.

19. November
VBA-Einheiten greifen die contrasubversive Basis der reaktionären Armee von Corazón Pata in Llochegua Bezirk in der Provinz Huanta, Ayacucho, im Tal der Flüsse Apurimac und Ene (VRAE).

Die Basis von Corazón Pata liegt auf einer Bergspitze und ist eine der ältesten in der VRAE; sie wurde in den 90er Jahren dauerhaft installiert.

23. November
In der Gemeinde Junin Libertad in der Provinz Huanta, Departement Ayacucho, eine VBA Einheit führt Aktionen von bewaffneten Agitation und Propaganda. Während des Sonntagsmarkts haben die Kämpfer eine Kundgebung mit den Bewohnern durchgeführt, in dem sie die Politik der Kommunistischen Partei Perus (KPP) erklärt haben.

24. November
Eine Kompanie der VBA mobilisiert die Masse in Andamarca Bezirk, Provinz Concepción, Junin; danach haben sie in der Schule des Orts übernachtet.

28. November
Im Departament San Martin in Alto Huallaga hat die VBA Flugblätter in der Autobahn Fernando Belaunde verteilt und mit Fahnen mit Symbolen der KPP geschmückt.


Dezember

3. Dezember
Eine Abteilung der VBA vernichtet eine Informantin, um die Höhe des Flusses San Martha, in der Gemeinde La Morada, Cholon Bezirk, Provinz Marañon (Huanuco).

5. Dezember
In Choropampa Bezirk, Provinz Chota, Cajamarca Region, machten Einheiten der VBA Aktionen der bewaffneten Agitation und Propaganda mit Bildwerken in den Bildungseinrichtungen 350 (Vorschule) und 10497 (Grundschule).

6. Dezember
Wieder vernichtete eine Abteilung des VBA ein contrarevolutionäres Element, um die Höhe des Flusses San. Martha, in der Gemeinde La Morada, Cholon Bezirk, Provinz Marañon (Huanuco).

12. Dezember
Eine Abteilung der VBA legte eine Fahne der KPP auf den 7.Block der Strasse Leoncio Prado in der Stadt Huanuco (Huanuco).

14. Dezember
In der Stadt Marcavalle, Pucara Bezirk, Provinz Huancayo, Junin Region, in der Nähe des historischen Denkmal für die Gefallenen in der Schlacht von Pucara, auf einem Laternenmast, schwenkte die rote Fahne mit dem Hammer und der Sichel. Die Kämpfer haben innerhalb der Aktion von bewaffneten Agitation und Propaganda auch Flugblätter der KPP in der Szene gelegt.

23. Dezember
Im Dorf Huancas, im Bezirk Andarapa in Andahuaylas (Department Apurimac), hat die VBA eine Kundgebung mit den Bewohnern auf dem Hauptplatz ausgeführt. Ein von den reaktionären Kräften genutzte Kleinbus wurde von der VBA sabotiert und vor ihrem Abzug haben die Kombattanten all dem Dorf mit Fahnen geschmückt, revolutionären Parolen auf Wände gemalt und Flugblätter der KPK anlässlich des Jahrestag der Geburt des Vorsitzenden Mao verteilt.

25. Dezember
In einer Ortschaft des Tals des Monzon vernichtet eine Abteilung der VBA einen Informant.

29. Dezember
Einheiten der VBA haben in mehreren Bezirken von Alto Huallaga, sogar selbst in der Stadt Tingo Maria, mit roten Fahnen mit dem Hammer und der Sichel geschmückt. Die Aktionen sind Teil der umfassenderen Kampagne der Agitation und Propaganda der KPP anlässlich des Geburtstags des Vorsitzenden Mao Tse-tung.