Dienstag, 27. Juli 2010

Neues Dokument der Volkbewegung Peru (Deutsch)

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

Wir verurteilen die neue reaktionäre Grobe Lüge der CIA - mit der Zusammenarbeit von den Ratten der revisionistischen und kapitulationistischen ROL - gegen die Kommunistische Partei Perus (KPP).

Die neue reaktionäre grobe Lüge versucht eine unterteilte KPP vor der Öffentlichkeit präsentieren: eine Fraktion, die für das „Weitermachen“ ist, und, eine andere für eine „wirkliche Demokratie“. Zur Legalisierung der Rechtsopportunistische Linie (ROL) als „maoistischen Kommunistischen Partei“, die an die alte Ordnung unterworfen und an dem alten Staat miteinbezogen ist – wie in Nepal – und zum Volkskrieg in Peru und in der Welt gegenüberstellt (die diesjährigen Wahlen werden als Test dienen). Zum reaktionären Ziel von „Begnadigung für alle“ Völkermörder ab Garcia, Gampietri, Fujimori, etc. Zum Dienen zur Umsetzung des Plans von der Ermordung der Vorsitzenden Gonzalo. Zum Wechseln von Pferde der Reaktion mit neuer Regierung im Jahr 2011.

1 .- Die neue reaktionäre grobe Lüge ist Teil des Plans von größter direkte Intervention des Yankeeimperialismus gegen den Volkskrieg.- Der Plan des neuen reaktionären groben Lüge wurde mit seiner Umsetzung seit Anfang September letzten Jahres begonnen, und entwickelt durch Kampagnen, die die Regional- und Kommunalwahlen im kommenden Oktober umfassen, im ersten Teil. Insbesondere im Hinblick auf größere Absprachen und die „Begnadigung und Rekrutierung“ von den elenden Ratten der revisionistischen und kapitulationistischen ROL. Die militärische Komponente dieses Plans entwickelt sich mit Kampagnen von Einkreisung und Vernichtung gegen die Stutzpunktgebieten und die neue Macht, mit mehr Völkermord und mehr direkte Intervention des Yankeeimperialismus gegen den Volkskrieg - durch seine „low intensity war“, das durch die CIA und die Unterstützung deren völkermörderischen zionistischen Lakaien Israels führt -. Der Gleiche, der „legitimieren“ mit Verteidigung seiner „Demokratie“ versucht, und den „Narco-Terrorismus“ bekämpft.

In diesem Zusammenhang verurteilen wir: dass die Regierung von völkermörderischen Obama, durch Beamten in ihre Botschaft in Lima, der peruanischen Presse informiert hat (siehe Zeitungen von Lima, am 09. dieses Monats), dass die Yankeeregierung „bis zu fünf Millionen Dollar für Informationen bietet, die zur Verhaftung von den Hauptführer von „Sendero Luminoso“ führt“, dass „ein Teil des Programms von Anti-Drogen Belohnung ist, das vom Kongress der Vereinigten Staaten im Jahr 1986 festgestellt ist“. Und „wie wird die Informationen für die Belohnung managen?“. „Laut gut informierten Quellen aus dem Nationalen Polizei, wird die Polizei dazu dienen, die Informationen und die Informanten, aber die Bewertung und die Entscheidung über die Erteilung oder das Leugnen wird in die Händen von US-Beamten in Peru, die direkte Zusammenarbeit mit der Polizei anführen“ . So ist es klar, dass die „Abkommen“ der „Drogenbekämpfung“ ist eine der Grundlagen der direkten Intervention des Yankeeimperialismus gegen den Volkskrieg in Peru. Dass unter diesem Vorwand die CIA - die Abdeckung der Yankees DEA und NAS benutzend - die Nationale Polizei Perus führt. Dass vor die Unfähigkeit der Streitkräfte und der Polizei dem Volkskrieg zu bekämpfen, der Imperialismus der Notwendigkeit hat, seine Präsenz mit mehr Kontingent und eigenen Medien zu erhöhen. Er versucht sein „Programm von Belohnung“ zu verbergen und zu legitimieren. Mit seiner groben Lüge von „Drogenterrorismus“ versucht die Regierung von völkermörderischen Obama, seine Intervention vor das Volk der Vereinigten Staaten und die Völker der Welt zu rechtfertigen, und, den Widerstandsvolkskrieg gegen den Yankeeimperialismus zu isolieren, ihn als „Drogenterrorismus“ zeigend.

2. Die zentrale Idee der reaktionären groben Lüge ist den Volkskrieg zu vernichten.- Der Leitgedanke der Imperialisten, Reaktionäre und Revisionisten ist den Volkskrieg in Peru und sonst wo, er sich entwickelt, zu vernichten und zu vermeiden, dass derjenige beginnen, die bereits in Vorbereitung sind. Dies ist, was sie alle verbindet. In ihre bürgerliche Konzeption vorstellen sie sich nicht, dass die ausgebeuteten Klassen sich rebellieren, um sein System zu widersetzen. Sie predigen die totale Unterwerfung, im besten Fall und um ihre falsche Demokratie zu vertuschen, erlauben Diskrepanzen innerhalb der Aufrechterhaltung der ausbeutenden Ordnung.

Während die imperialistische Mächte und Supermächte ihre interimperialistische Streiten entfalten – wie die imperialistische Angriffskriege, in den sie massive Völkermorde gegen die unterdrückte Ländern begehen; vor allem, die yankeeimperialistische Supermacht als einzige Hegemonial –, realisieren und fördern sie ihre „Friedensabkommen“ und die Teilnahme an Wahlen wie in Afghanistan, Irak, Palästina, Nepal, Peru und anderswo, um mit dem bewaffneten Widerstand der Völker zu enden und die Haupttendenz in der Welt zu vermeiden: die Revolution. Auch in Indien, die reaktionäre Regierung nach den Plänen der Yankees hat „Verhandlungen“ vorschlagen, um ihre größter Völkermord zu verbergen und die Spaltung der revolutionären Szene streben. Während die indischen Reaktionäre in der Presse für die „Verhandlungen“ agitieren, entwickeln sie noch mehr Volkermord wie die Ermordung des Genossen Asad - in den Händen seiner reaktionären Festnehmer - zeigt. Die imperialistischen Plan verfolg die Entwicklung der neuen großen Welle der proletarischen Weltrevolution abzulenken, suchend, dass der Maoismus nicht wird, der sie mit Volkskrieg führt.

3. Diese reaktionäre grobe Lüge ist mit den Oktober-Wahlen dieses Jahrs verknüpft, als Test für die allgemeine Wahlen in 2011.- Diese grobe Lüge der Reaktion fördert die Beteiligung der Ratten der ROL in diesen Regional- und Kommunalwahlen. Deshalb geben an diese Verräter vieler Aufmerksamkeit gegeben, mit der Nutzung aller verfügbaren Medien und verschieden Möglichkeiten für die Manipulation der öffentlichen Meinung innerhalb ihrer psychologischen Kriegsführung, als Teil seiner „Krieg niederer Intensität“.

Die Reaktion unter der Führung der CIA sucht in dieser Wahlen, Kapitulanten der ROL in den alten Staat bedeutsam zu machen, durch ihre „Bewegung Pro Begnadigung und Grundrechte“. Auf diese Weise versuchen sie sie zu „legalisieren“, aber die Reaktionäre sagen, dass sie erstmal um Vergebung bitten sollen. Im gründegenommen ist es, dass die Kapitulanten auf der revolutionären Gewalt in die Öffentlichkeit abbitten und somit vor die Welt präsentieren, wie in Nepal. Diese Wahlen dienen zu testen, was sie im zweiten Teil enthüllen werden - die Zeit nach diesen Wahlen bis die allgemeine Wahlen und das Wechseln der Regierung des alten Großgrundbesitzer-bürokratischen Staats im Dienst des Imperialismus, vor allem Yankeeimperialismus, denn die Reaktion braucht neue Pferde.

Natürlich wickeln sich diese grobe Lüge inmitten reaktionäre Absprachen und Kampf ab. Julio Cotler hat erklärt, dass diese Wahlen sind Teil des „Montesinismus“. Als Revisionist, der er ist, weißt, dass die alte Revisionisten durch diese neue Revisionisten Raum verlieren würden. Das gilt auch für die reaktionären Medien, denn alle sind einig, die neue grobe Lüge gegen die KPP zu erheben, aber sie zeigen ihren Differenzen bei der Umsetzung, und jeder sucht ihre Bedingungen zu stellen, um ihre eigene Nutzen daraus zu ziehen.

4 .- Die Reaktion sucht Begnadigung für alle Volkermörder.- Die Reaktion sucht Begnadigung für alle, auch für die „ethno-caceristas“ und die Volkermörder. Deshalb sind auf der Liste der ROL mit der Ratte Walter Humala für die Region Ayacucho. Aber natürlich! Keine Begnadigung für den Vorsitzenden Gonzalo! So ist die neue grobe Lüge konzipiert (siehe unten das Zitat der ROL).

Siehe die Erklärungen des Rechtsanwalts Carlos Rivera des NGOs „Instituto de Defensa Legal (IDL) [Institut von Legale Verteidigung] - in „Sie wollen Gerichtsverfahren über Menschenrechtsverletzungen vernichten“ - an der Zeitung „La República“ von Lima, am 10. Juli 2010:

La República.- „Es wurde die Übertragung von Befugnissen formalisiert, um auf die Kode von Polizeilichen Militärgerechtigkeit und die Anwendung von Gewalt zu erlassen, aber auch über Normen für militärisches Personal, die von Menschenrechtsverletzungen beschuldigt sind. Was denken Sie? Carlos Rivera.- „Dass die Exekutive eine Art von Endlösung arbeitet, in Fällen der Verletzung der Menschenrechte, die in der Substanz zu sein scheint. Es war nicht ein Teil des Auftrags der Übertragung von Befugnissen und man hat eine Art von Schmuggel organisiert, um das Problem einzuschieben. Die Republik.- Wie werden sie es tun? Carlos Rivera.- „Die letzte Kampagne von Rey [Verteidigungsminister] war kein Ausbruch, sondern eine koordinierte Kampagne von der Exekutive, um die Fälle der Verletzung der Menschenrechte zu erledigen, weil das Ende der Regierung kommt. Wahrscheinlich wollen sie rechtlichen Mechanismen für den Präsidenten und Vizepräsidenten der Republik schaffen, weil sie einen anhängigen Fall in El Fronton haben, denn obwohl sie sie nicht enthalten haben, fürchten sie, dass die Strafverfolgung diese Situation rückgängig machen kann. Und schließlich zielen sie wesentliche Verbesserungen zu gestalten, um die Freisetzung von Alberto Fujimori zu erreichen“.

Wir wissen, dass diese NGOs von Menschenrechte sind vom Imperialismus erstellt, um seine Taktik vom Benutzen beider Händen zu dienen. Anscheinend verteidigen der Imperialismus, die Reaktion und der Revisionismus die Menschenrechte im Allgemeinen - als ob sie über die Klassen stehen würden. Aber im Grunde verteidigen sie nur ihr Recht und Freiheit, um die Völker und Nationen durch Blut und Feuer zu unterdrücken. Noch mehr heute, wenn der Imperialismus, vor allem Yankeeimperialismus, die Menschenrechte benutzt, um Regeln vorzuschreiben, die seine Intervention in jedem Teil der Welt zu rechtfertigen und alle an seine Hegemonie zu unterwerfen. Das gleiche NGO, das IDL, an das dieser Rechtsanwalt zugehört, hat die „wirtschaftliche Wiedereingliederung“ und die von Fujimori manipulierten Zahlen begrüßt, um auf den Rückgang der „Verletzung der Menschenrechte“ in den frühen 90er Jahren zu zeigen. Also, er hat die totale Hingabe an den Yankeeimperialismus und dessen „Krieg niederer Intensität“ willkommengeheißen. Aber wir sehen sie nicht als Block, sondern wir müssen sie verurteilen, auseinandertrennen, ihre Widersprüche sehen, wie im vorliegenden Fall, für den Einsatz im Dienst der Revolution und für die Verurteilung der Völkermord-Politik der Konterrevolution. Besonders in diesem Fall, der zur Verurteilung des Plans der Reaktion von Begnadigung für alle Völkermörder dient - dadurch entlarven sich die Dienste der ROL auf die Pläne der CIA.

5.- Die Begnadigung ist es, um die böswillige Kapitulation mit „Führerschaft in eine neue Phase in Demokratie“ zu verwirklichen.- Die Verhaftung und vollständige Isolierung des Vorsitzenden Gonzalo wird vollständig von der CIA und der peruanischen Reaktion Yankee gemanagt. Die Politik der Zusammenarbeit mit einigen der „Dissidenten-Gefangenen“ (oder Colaborateure der Nazis in Frankreich und in den besetzten Ländern während des Zweiten Weltkriegs) = Kapitulanten ist nicht neu. Daher in die Massaker von Gefangenen töten die mörderische Reaktion die konsequenten Revolutionäre und schützt die Verräter.

In Irland, ein Gemetzel im Oktober 1974 gegen die Gefangenen der IRA, hat der britische Imperialismus den Führer, die mit dem bewaffneten Kampf fortsetzen wollten, ermordet und dafür gesorgt, dass dem Verräter Gerry Adams nichts geschieht, der spätere Chef der „Sinn Fein“ wurde, das der „Friedensabkommen“ – die Kapitulation –ausgehandelt hat. In Peru, in den Völkermord an den Kriegsgefangenen des Leuchtenden Schutzgrabs von Castro Castro Gefängnis in Mai 1992, hat die völkermörderische Regierung von Fujimori-Montesinos mehr als 30 Führer der KPP ermordet, aber sie hat den ausdrücklichen Befehl gegeben, dass man der Ratte Osman Morote schützt, der später einer der Köpfe der ROL-CIA geworden wäre.

Heute, diese neue kapitulationistische Revisionisten - von ihren Herren der CIA und der faschistischen, völkermörderische und landverkäufer Regierung von Garcia-Gampietri bewegt – sagen im Dienste der imperialistischen Plan: „Mit Gegenüberstellung von 17 Jahren von infamen und illegalen lebenslänglichen Haft, sowie absolute Verneinung seiner Grundrechte, mit unabänderlicher ideologischer Überzeugung hat der Vorsitzende Gonzalo die absolute und lebenslänglichen Isolierung vom Militärgefängnis der Marinebasis von El Callao wieder gebrochen, um an die Partei und die Massen mit seinen von der Genossin Miriam gesammelten Schriften legaler Strategie in dem Buch „De Puño y Letra” [„Aus eigenen Handschrift“] zu erreichen.“ Und machen sie weiter, in dem sie beichten, wohin ihr Lob von „Judas“ zielt, damit wollen sie dem Vorsitzenden Gonzalo in einer „harmlosen Ikone“ umwandeln und der Plan dienen, ihn zu ermorden: „man unterstreicht: Die bewegte die vorbildliche kommunistische Haltung, die in der Strategie von Verteidigung zeigt, die er in den Megaprozess gegen ihm anwenden hat. Sowie die absolute Uneigennützigkeit für sich Selbst, weil er in die Freiheit aller Kriegs- und politischen Gefangenen in dem Land fokussiert hat. Und die komplette Ablehnung mit seinem absoluten Schweigen während des Prozesses“.

Wenn die Angeklagte selbst gesteht, ist sein Schuld bewissen, so laut dem juristischen Prinzip, dass an dem Fall genau ankommt, was diese Verrätern aus eigenen Handschrift geschrieben haben: klar, einerseits sagen sie, dass der Vorsitzende Gonzalo mit dem von Miriam geschriebenen Buch „die Isolierung bricht“; und, andererseits feiern sie seinen Schweigen. Wie wir vorher gesagt haben, in diesem Zitat besteht ganz klar den Dienst der Ratten der ROL an dem Plan des Imperialismus, die wir verurteilen – mit dem Zitat von einem Rechtsanwalt von IDL auf den Dienst des Yankeeimperialismus (siehe oben das Zitat von Erklärung des Rechtsanwalts von IDL) –. Laut der Plan der CIA werden alle rauskommen, aber der Vorsitzende Gonzalo nicht, und damit er sie nicht verurteilen kann: Er redet nicht!, und stellen sie sicher, dass er die geringste Chance nicht hat. Daher, auch als Teil dieser neuen groben Lügen, werben sie ein „Ehe“ des Vorsitzenden mit der Ratte Miriam, aber sagen, dass die Behörden „nur ermächtigt haben, dass sie durch einen Vollmacht machen“. Es gibt neue orale Prozesse gegen den Vorsitzender für die Fälle, die noch nicht Gegenstand von einem anderen Prozess waren, mit Ausnahme des „Megaprozesses“. Aber in am skandalösesten Gesetzbrechen haben die von der Marine = CIA geführten Richter entschieden, dass sie nicht durchgeführt werden sollen, weil er in einem anderen Prozess verurteilt worden war (siehe die Nachricht in der peruanischen Presse am 10. dieses Monats). Alles, um den Vorsitzenden nicht zu präsentieren; alles, damit er sich nicht äußern kann. Egal wie, egal wie sie ihre eigene Rechtsordnung verletzen, mit der Subtraktion eines „Kriminelles“ von der Aktion der Gerechtigkeit selbst. Das ist ein Verbrechen, das durch ihr Strafrecht bestraft wird. Aber es ist nicht notwendig für den Feind und eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit, dass der Vorsitzende isoliert bleibt und unfähig zu sprechen. Und genau das ist es, was die Reaktion die Ratten der ROL seit 1993 angeboten haben. Daher ist erforderlich, die öffentliche Präsentation in live zu verlangen und, dass er sich äußern kann.

6.- Wir verurteilen den Plan der CIA-ROL dem Vorsitzenden Gonzalo zu ermorden.- Was ist in dieses Blödsinn des ROL behauptet wird, ist es, dass „der Vorsitzende Gonzalo seine Rolle erfüllt hat, und dass sie ihn immer Präsent sein wird“, etc, etc. und dass es „jetzt einer neuen Fraktion und Führerschaft innerhalb dieser vierten Stufe zu bilden entspricht.“. Es wird mit Miriam oder andere Ratte, es ist ein Problem der Revisionisten.

Das Ziel ist eine Begnadigung zu haben, sowie eine „kommunistischen Partei“ mit der Teilnahme an Wahlen; in vierten Etappe, mit der Führung neuer Führerschaft und dann irgendwann sagen sie uns, dass der Vorsitzende Selbstmord begangen habe oder eine andere Version, um seine Ermordung zu vertuschen. Siehe, wie die chinesischen Revisionisten die Genossin Chiang Ching ermordet haben. Sie werden es tun, wenn sie die Haft mit vollständiger Isolierung des Vorsitzenden Gonzalo bis zum Maximum politisch ausgebeutet haben. Die Ratten der ROL sagen, dass der Vorsitzende sie gesagt hat, an den Wahlen zu beteiligen, aber darüber gibt es kein Dokument, das durch seine so genannte „nationale Führung“ genehmigt wurde. Auf diese Weise hat die ROL sich in diese neue reaktionäre grobe Lüge, die durch die CIA mit Hilfe der zionistischen Völkermörder Israels geführt ist, selber demaskiert, bezüglich was sie bis 2005 gesagt haben.

Es ist sehr deutlich, dass der Plan von der Teilnahme an den Wahlen ist, um Kapitulanten in den alten Staat bedeutsam zu machen , die auf die revolutionäre Gewalt widerrufen werden, mit neuer Führerschaft - die sie sagen, werden sie haben -, auf ihrer vierten Etappe. Außerdem dient der Plan, die zivile und militärische Völkermörder zu reinigen; dieses ist ihren Verkauft an dem Teufel wie Faust. Gleichzeitig dient zur der Ablösung der Behörden des völkermörderischen alten Staat. Und so streben sie den Volkskrieg in Peru zu vernichten und mit dem - mit den kommunistischen Parteien auf internationale Ebene, die kurz vor dem Beginn des Volkskriegs sind - zu handeln. Demgemäß ist von großer Bedeutung, die Debatte über die Anwendung der Grundsätzliche des Maoismus weiterzuentwickeln, die wir in die Internationale Kommunistische Bewegung und, innerhalb ihr, in die Revolutionäre Internationalistische Bewegung vorhaben.

Es leben der Vorsitzende Gonzalo und sein allmächtiger Gedanke!
Wir fordern die öffentliche Präsentation in live der Vorsitzenden Gonzalo und, dass er sich äußern kann!

Volkbewegung Peru
Juli 2010

Sehen Sie das Dokument auf Spanisch.

Dokument der KPP von diesem Jahr

Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

AN DIE INTERNATIONALE KONFERENZ IN STOCKHOLM, 17 APRIL 2010

An die Kommunisten, an das internationale Proletariat und an den unterdrückten Massen der Welt.

„... während der Marxismus-Leninismus Annerkennung von seiner universellen Gültigkeit erreicht hat, ist der Maoismus nicht vollständig als dritte Stufe anerkannt; denn, während manche seinen Status als solche einfach leugnen, akzeptieren andere es nur als „Mao-Zedong Gedanken“. Und, im Grunde, in beiden Fällen - mit den offensichtlichen Unterschieden, die zwischen beiden gibt – wird die allgemeine Entwicklung des Marxismus durch den Vorsitzenden Mao Zedong geleugnet. Das Unerkennen seines Charakter von „ismus“ – von Maoismus – ist das Leugnen von universellen Gültigkeit und demzufolge, das Leugnen als dritte, neue und höhere Stufe der Ideologie des internationalen Proletariats: der Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus, der wir hochhalten, verteidigen und anwenden ...“

„... Die Große Proletarische Kulturrevolution in historischer Perspektive ist die bedeutsamste der Entwicklung des Marxismus-Leninismus durch den Vorsitzenden Mao; ist die Lösung der noch ausgestandenen wichtigen Frage der Fortsetzung der Revolution unter der Diktatur des Proletariats; „repräsentiert eine neue Stufe, noch tiefer und breiter, in der Entwicklung der sozialistischen Revolution in unserem Land....““.

„... Die Kommunistische Partei Perus, durch die von Vorsitzenden Gonzalo geführten Fraktion, die den Wiederaufbau begünstigt hat, hat den Marxismus-Leninismus-Maoismus im Jahr 1966 auf sich genommen; im 1979, der Parole: Haltet hoch, verteidigt und wendet den Marxismus-Leninismus-Gedanken Mao-Zedong an!; im 1981: Zum Maoismus!; und, im 1982, der Maoismus als Bestandteil und höhere Entwicklung der Ideologie des internationalen Proletariats: der Marxismus-Leninismus-Maoismus.... ".

Grundlegende Dokumente
Kommunistische Partei Perus (KPP)

Mit kommunistischen Grüßen grüssen wir jeder von euch, Mitgliedern der kommunistischen Parteien und revolutionären Organisationen, die gegen den Imperialismus und Revisionismus kämpfen.
Das Ziel dieser Veranstaltung hat das Ziel vom Dienen, der Sprung zu bereiten, der die Weltrevolution verlangt; die KPP sagt schon eine Weile her, dass es notwendig die Durchführung eine Erweitete Konferenz der Revolutionären Internationalen Bewegung (RIM) mit der Beteiligung aller Mitglieder ist und aus unserer Position auf der folgenden Angelegenheiten behandeln:

1.-Bilanz der Anwendung des Maoismus. Das Grundlegende des Maoismus, und, die Kulturrevolution.
2.-Die Erfahrungen des internationalen Proletariats, vor allem diejenigen, die den Volkskrieg entwickeln.
3.-Der Kampf gegen den Revisionismus von heute.

Dies ist unsere feste und entschlossene Position als Fraktion innerhalb der Internationalen Kommunistischen Bewegung.

Es ist eine Notwendigkeit für die Kommunisten der Welt, die Anwendung des Maoismus zu systematisieren; wir verstehen es zu machen, ab dem Sieg der chinesischen Revolution, unter die Berücksichtigung der Position der KPP, der den Maoismus als neue, dritte und höhere Stufe des Marxismus definiert hat, und, dass heutzutage Marxist zu sein, ist es Maoist zu sein.

Genossen, es sind vier Jahrzehnte harter Kampf um den Maoismus durchzusetzen. Diese Aufgabe muss dazu dienen, den Maoismus fest zu verkörpern, und sich in Beginn von mehr durch die kommunistischen Parteien geführten Volkskriegen konkretisiert. Das CoRIM (Komitee des RIM) kann sich nicht aus ihrer Verantwortung wegreden, es haben Meilensteine seit dem Triumph der Revolution gegeben, dass das Proletariat assimilieren muss, um sie später anzuwenden. So gibt es auch einige Probleme über die ideologische und politische Linie, die das RIM nicht gewusst hat, sie richtig vorzulegen; und es hat - zum richtigen Zeitpunkt - keine Position im Kampf gegen den Revisionismus von heute gelegt. Es gibt einen Mangel an Verständnis auf die Frage der Macht und, in einigen Fällen, sogar Widerstand darauf.

Das Grundlegende des Maoismus ist die Macht; die Macht unter der Führung des Proletariats in der demokratischen Revolution, die Macht für die Diktatur des Proletariats in die sozialistischen und kulturellen Revolutionen und die - durch den Volkskrieg übernommene und verteidigte - Macht basiert auf eine von der Kommunistischen Partei geführten Streitmacht. Für uns ist dies von entscheidender Bedeutung; seine Vermeidung wird zum Volkskrieg ohne Aufbau und das ist kein maoistischer Volkskrieg und die Revolution kann nicht fortschreiten - siehe die Situation in Nepal. Dies ist ein Hauptproblem, das in das RIM ausgiebig behandeln werden soll. Und man soll eine feste Position haben.

Die Große Proletarische Kulturrevolution bedeutet einen Meilenstein in der Entwicklung der Diktatur des Proletariats auf der Befestigung des Proletariats an der Macht. Die vom Vorsitzenden Mao brillante Führung von der Zweilinienkampf in der Großen Proletarischen Kulturrevolution und wie man den Kampf von Restauration und Contrarestauration gegenüberstellt, die Rolle der Milizen (das Meer bewaffneter Massen) bewaffnet uns ideologisch und politisch, damit man die neuen Probleme konfrontiert, die die Weltrevolution und hier, in Peru, haben. Von wie man eine - militarisierte -kommunistische Partei für das Führen des Kriegs aufbaut, den begonnenen Volkskrieg bis zum Kommunismus zu entwickeln, mit einem Meer von bewaffneten Massen und so geht die Revolution nicht vom richtigen Weg ab. Und von wie man diese neuen Revisionisten bekämpft, siehe ihr Wesen und ihre Perspektive, die Zusammenarbeit mit ihren neuen Herren.

Über unsere parteiliche Erfahrung, die KPP mit der Anwendung des Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus, mit der Anwendung der Prinzipien von konzentrischem Aufbau der drei Instrumente der Revolution, mit der Militarisierung der Partei, mit der Anwendung des Prinzips von Führerschaft und von der Führer der Revolution, und, dass die Revolution wird nicht aus den Gefängnissen geführt. Das Festhalten und das Ausgehen von Prinzipien ermöglichen uns den von der Partei und dem Parteitag vorgezeichneten Kurs fortzusetzen. Wir haben die Usurpierung der Regionalkomitees durch die Rechtsopportunistische Linie (ROL) abgewendet, die eine Inangriffnahme machen wollten, allerdings haben wir durchschlagend beantworten und sie als Verräter bekämpft, die sie sind; ihre Rolle ist weggefegt zu werden. Nichts hat ihr gedient: das Montage falscher (von Merino Bartel geschriebenen) Friedensbriefe, Videos (von Montesinos persönlich bearbeitet) und TV-Sendern, Gefängnisüberführungen (um die Gefängnissen zu kontrollieren), die mit Morote, Cox, Maria Pantoja, Miriam abgesprochen waren, die so genannte Selbstkritiken von Nancy, Roldan, Julio, etc. mit Libretto vom SIN („Servicio de Inteligencia Nacional“ – Nationale Geheimdienst). Wir sind in dem geschmiedet, dass der Krieg nicht für eine Minute stoppt, so einfach ist es, und dass man die Fahne der Revolution unter keinen Umständen fallen lässt; die Sache ist die Prinzipien weiterhin anzuwenden. Die Führerschaft ist seit seiner Verhaftung isoliert, bis heute gibt es keine öffentliche und in live Präsentation, sondern nur Briefe, Videos, Bücher und alles zentriert sich in Aussagen von Kapitulanten.

Heutzutage, mit der Anweisung der Yankeeimperialismus setzt die Reaktion „neuer Rechtsvorschriften der Reue“ um, der Feind sagt: die „Ehemalige“ hat ihre Rolle erfüllt und sie muss aktualisiert werden. Die Reaktion hat einen israelischen Berater engagiert, die CIA hat es nicht gereicht. Das MOSSAD sagt: Für den Aufstandsbekämpfung braucht sie Hubschraubern für nächtliche Dienste mit mehr Feuerkraft. Sie beantragen den Kongress mehr Budget. Sie haben die Rollen von Staatsanwälten in der Notfall-Zone geändert, damit die Polizei es jetzt macht; sie haben jetzt eine neue Rechtsvorschrift - die so genannte „von Straflosigkeit“ -, in der die Polizei berechtigt ist ohne Verantwortung zu schießen. Jetzt sagen sie, dass sie der Drogenterrorismus bekämpfen (wie in Afghanistan, das Opium - in Kolumbien und Peru, die Kokain).

Über den Volkskrieg: Mit der Konzentration auf den Bau der Neuen Macht, auf das Fluidität des Volkskriegs und auf die Durchführung der gemeinsamen Diktatur in den Volkskomitees hat ermöglicht, dass wir den Umweg erfolgreich gegenüberstellen, trotz der Festnahme der Führerschaft und großer Teil der Führer. Mit der Anwendung des Prinzips, dass die verbleibenden Kommunisten verpflichtet sind, fortzusetzen und im Kurs der Revolution zu bleiben. Der Prinzip, dass die Partei das Gewehr befehlt, mit der Integration der Miliz innerhalb der Armee, hat uns erlaubt, die Armee neuzugruppieren und sie absolut zu führen, damit haben wir verhindern, dass die ROL sie ausnutzt. Wir denken, es ist inakzeptabel, dass in die Revolution in Nepal die revolutionäre Armee demobilisiert wurde und deren Waffen übergeben, unter die „Führung“ der Vereinten Nationen. Die Partei muss innerhalb der Armee sein, die die Neue Macht stützt. Ohne eine revolutionäre Armee hat das Volk nichts und die Revolution in Nepal wird in Völkermord enden.

Der Kampf gegen den aktuellen Revisionismus:

Die Erfahrung des internationalen Proletariats zeigt, dass der Revisionismus und die contrarevolutionäre Putsche innerhalb des Zentralkomitees gegeben werden. Siehe: Kommunistische Partei der Sowjetischen Union(KPdSU), Kommunistische Partei Chinas (KPCH), Kommunistische Partei Perus (KPP), die ehemalige Kommunistische Partei Nepals (M); in Momenten, in den Sprunge oder Rückzüge geschehen werden, vor der Verlust oder Festnahme der Führerschaften von KPdSU, KPCH, KPP. Zuerst mit der Revidieren der ideologischen und politischen Linie, um später offen alles zu leugnen, mit der Anhebung von roten Fahnen des Kommunismus und mit Bilder von Vorsitzendem Mao und, in unserem Fall, Vorsitzendem Gonzalo, um die linke Seite zu unterdrücken und festzunehmen, um die Revolution zu stoppen.

Der Revisionismus beruft auf neue Umstände und sagt: „...nach der Verhaftung von dem Vorsitzenden Gonzalo und der historischen Zentralen Führung hat die KPP die strategische Windung gegeben, in der sie Neue Strategie, neue Allgemeine Politische Linie, neue Taktik, neue Bauarbeit, neue Massenarbeit, etc. entwickeln mussten; eine neue Linie, die sich im Kampf gegen die vorhergehende Linie durchsetzen musste“. Wir fragen: wann haben sie es gemacht? Sie haben mit der Marionette Fujimori koordiniert und er hat es der Welt präsentiert, so war es - er hat es geplant, er hat die Flugblätter durch Hubschrauber in Ayacucho, Huallaga, Universitäten, etc. verteilen lassen. War es ein Regionales Komitee oder eine erzeugte Organisation der KPP? welche? Es waren die vom SIN-CIA geführten reaktionären Streitskräfte. Jetzt haben sie vor, in das Präsidentschaftswahlen 2011 teilzunehmen, um sie sich zu erneuern; und die ROL in Nepal? Das Gleiche. Was hat das CoRIM vor der Kapitulation gesagt? Vor dieser neuen „wahlkämpferischen“ Revisionisten? Es hat es nur UNTERSUCHT; hört endlich auf! Trotz der Festnahme unserer Führerschaft und des Großteils der Führung und trotz der Infiltration der Reaktion in unserer Partei, den Kampf gegen die durch die CIA unterstützte ROL gibt uns eine große Lektion für neue Herausforderungen anzunehmen, eine Bilanz der Umsetzung des Maoismus zu machen und dass es dazu dient, noch mehr Volkskriege zu beginnen.
Der Aufruf des Zentralkomitee und der ganzen Partei ist die öffentliche Präsentation in live des Vorsitzenden Gonzalo zu verlangen. Es ist eine Forderung der Kommunisten und wir haben deutlich, dass die Miserablen, die die Isolierung der Führerschaft begangen haben, davon ausgehen, dass die Partei ihre Sanktion bereits festgestellt hat, von Fujimori, Garcia, Gampetri bis die Anwälte, die seit 1993 sagen: „... der Präsident will nicht unseren Dienste..., er sagt, dass mit seiner Bestellung vom Friedensabkommen zusammenstoße...“. Komplizen, die sich nun seine Plädoyer und Verteidiger nennen, sie sind „Kandidaten für Wahlen“ geworden. Wir haben es nicht vergessen und sagen es, um sie es daran erinnern, was sie gesagt haben. Jede Sache zu seiner Zeit.

ES LEBE DER MAOISMUS!
HALTET HOCH, VERTEIDIGT UND WENDET DEN MARXISMUS-LENINISMUS-MAOISMUS, HAUPTSÄCHLICH MAOISMUS AN!
ES LEBE DER VORSITZENDER GONZALO, FÜHRERSCHAFT DER PARTEI UND DER REVOLUTION!
ES LEBE DIE MARXISTISCHEN-LENINISTISCHEN-MAOISTISCHEN, GONZALO GEDANKEN KOMMUNISTISCHE PARTEI PERUS!

Zentralkomitee – Kommunistische Partei Perus
April 2010

Sonntag, 4. Juli 2010

Neue Ausgabe von Sol Rojo

Der Ausgabe Nr. 34 von Sol Rojo ist jetzt verfügbar. Sie finden es hier mit der ganzen Dokumentation von der internationalen Konferenz in Madrid, die am 29. Mai 2010 stattgefunden hat. Unteranderen findet man die Rede der ZK von der KPP, von der Volksbewegung Peru und von den verschiedenen Parteien und Organisationen, die an die Konferenz teilgenommen haben. Aber auch ein Anhang von der spanischen Organisation "Unterstützbewegung zum Volkskrieg in Peru".