Donnerstag, 10. März 2011

Rede des Vereins der Neuen Demokratie anlässlich des 8.März-Marsches in Hamburg


Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

Es lebe der Internationale Kampftag der Frau!

In den imperialistischen Ländern, heutzutage, wo angeblich die Frauen gleichgestellt sind, ist es in der Realität, dass die Frauen mehr unter der Ausbeutung und Unterdrückung dieses Systems leiden. In Deutschland betragen die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern ca. 23% Die Bourgeoisie verspricht Reformen, um zu verhindern, dass sich eine mächtige revolutionäre Bewegung entwickelt. Sie befürworten „eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, die in diesem Zusammenhang nur ihren eigenen Klasseninteressen dient. Für uns, und vor allem für die Frauen, bedeutet dies nur mehr Ausbeutung und Unterdrückung. Wir denken, dass man in Deutschland eine Frauenbewegung als Teil des revolutionären Prozesses entwickeln sollte, der sich im Augenblick in der Welt entfaltet.

Heute wollen wir betonen, dass in den anderen Teilen der Welt, wo die überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung lebt - in den unterdrückten Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas -, die Situation der Masse der Frauen noch schlimmer durch die Unterentwicklung ist, die der Imperialismus zwingt hat. Die Frau sollte sich nicht auf den Status des Opfers reduzieren, denn die Kommunistinnen und Revolutionärinnen haben im Laufe der Geschichte immer gegen die doppelte Unterdrückung gekämpft. Auch heute kämpfen die Frauen für ihre Emanzipation, und die Frauen, die größere Fortschritte in diesem Prozess gemacht haben, kämpfen mit ihren Klassenbrüder in den Volkskriegen und revolutionären Kämpfen in Peru, Indien, der Türkei und Nord Kurdistan, etc. Dort sind die revolutionären Frauen Teil des Prozesses von der Umgestaltung der Welt - sie sind Teil der Kräfte, die Geschichte schreiben.

Wir, als Unterstützer der Revolution und des Volkskriegs in Peru, unterstützen die gerechte Politik der Kommunistischen Partei Perus (KPP), wo die Frauen beim revolutionären Prozess auf allen Ebenen der Partei teilnehmen, und denkende und aktive Wesen der Revolution und des Volkskrieges sind. Die Frauenbewegung des Volkes ist ein spezielles Organ, dass die KPP geschaffen hat, und das für die Politisierung, Mobilisierung, Organisation und Bewaffnung der Frauen zuständig ist.

Wir denken, dass es notwendig ist, für eine Klassenlinie zu kämpfen, d.h. für eine proletarische Linie innerhalb der Frauenbewegung.

Verein der Neuen Demokratie
März 2011