Mittwoch, 1. Februar 2017

Ekuator: RUHM UND EHRE DER GENOSSIN MARÍA!




RUHM UND EHRE DER GENOSSIN MARÍA!

Wir dokumentieren eine Mitteilung die uns zugeschickt wurde.

Mit großer Trauer erreichte uns die Nachricht der Genossen aus Ecuador, dass Genossin María verstarb. Als eine proletarische Kämpferin aus dem Schoße des ecuadorianischen Volkes ist die Genossin ein Beispiel für alle proletarischen Revolutionärinnen und Revolutionäre und ihr Leben und Wirken soll im Kampf des ecuadorianischen Volkes und aller kämpfenden Völker der Welt seinen Widerhall finden.  Aus diesem Grund übersetzten wir die Erklärung der Kommunistischen Partei Ecuadors – Rote Sonne.

Ruhm und Ehre der Genossin María!
Es lebe die Volksfrauenbewegung Ecuador!
Proletarischer Feminismus für den Kommunismus!
RFKHH

RFKHH Maria


Ruhm und Ehre der Genossin María!

Mit tiefer Trauer erreichte das Proletariat und das ecuadorianische Volk die Nachricht von dem Tod der Genossin „María“, ihren Genossen liebevoll als „Flor de Retama“ (Anm. der Übersetzer: „Ginsterblüte“, der Titel eines traditionellen Liedes aus Ayacucho) bekannt.

Früh ihren Dienst im Volkskampf tuend, wie viele von denen, die im Schatten der sozialen Verarmung leben: Massen organisierend, mobilisierend, ihre Schmiedung anfachend, um inmitten der Schwierigkeiten zu überleben, wo sie die Rebellion entwickelt und gefestigt hat. Später gehörte sie den Reihen der Kommunistischen Partei Ecuador – Rote Sonne an.
    
Als kämpfende Mutter schmiedete sie in ihrem geschichtlichen Werdegang in der Partei eine Familie von Kommunisten. Ihr Tod erfolgte aufgrund des Alters und einer ernsten unheilbaren Krankheit.

Im Verlauf der Geschichte gibt es Individuen, die obwohl sie im Schoß des Volkes, des Schmerzes, des Elends, des Hungers aufwuchsen, nicht kämpfen, dazu verdammt jeden Tag im Schatten der Tatenlosigkeit und stillen Komplizenschaft, mitschuldig an der Schande und der Ausbeutung, zu sterben. Jedoch gibt es auch Söhne und Töchter unseres Volkes, die früh die Aufgabe des unermüdlichen Kampfes gegen die Feinde des Volkes annehmen, mit diesem Kampf eine Lebensaufgabe erfüllend, die sich auch noch nach dem Tod als ein lebendiges Beispiel für Kämpfer einer neuen Generation entwickelt. Die Genossin María war eine von jenen, die den Kampf zu einer Lebensaufgabe machten.

Die, die ihr Leben für den Kampf gegen jene, die uns unterdrücken und ausbeuten, gegeben haben, leben für immer in den Herzen und im Kampf des Volkes.

RUHM UND EHRE DER GENOSSIN MARÍA!

RUHM UND EHRE DER GENOSSIN MARÍA!

RUHM UND EHRE DER GENOSSIN MARÍA!

RUHM UND EHRE DEN HELDEN DES VOLKES!

LANG LEBE MARXISMUS-LENINISMUS-MAOISMUS!

DIE ROTE SONNE DER FREIHEIT ERKÄMPFEN: DEN KOMMUNISMUS!

PCE Sol Rojo Maria

    Geschrieben von phle             
    31. Januar 2017