Dienstag, 4. April 2017

Erklärung des Ersten Treffens der europäischen marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen


Wir dokumentieren eine deutsche Version der Erklärung des Ersten Treffens der europäischen marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen. Diese ist auch auf Englisch, Spanisch und Französisch vorhanden.



Proletarier aller Länder, vereinigt euch!
Erklärung des Ersten Treffens der europäischen marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen
„Es gibt nur einen wirklichen Internationalismus: die hingebungsvolle Arbeit
an der Entwicklung der revolutionären Bewegung und des revolutionären Kampfes im eigenen Lande,
die Unterstützung (durch Propaganda, durch moralische und materielle Hilfe) eben eines
solchen Kampfes, eben einer solchen Linie und nur einer solchen allein in ausnahmslos allen Ländern.“

- Lenin
Wir, marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen haben ein Erstes Treffen der europäischen Parteien und Organisationen abgehalten und erfolgreich unser Ziel der Stärkung unserer Verbindungen und gegenseitigen Koordination und Unterstützung erreicht, dem Kampf für die Einheit der Kommunisten auf diesem Kontinent, als Teil der Internationalen Kommunistischen Bewegung, einen Impuls gebend. Wir betrachten dieses Treffen als den Beginn eines Prozesses der Debatte und des theoretischen und praktischen gemeinsamen Kampfes, auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich Maoismus, und dem unversöhnlichen Kampf gegen den Revisionismus, um der proletarischen Weltrevolution mehr und besser zu dienen. Genossen aus anderen Länder, die auch zum Treffen eingeladen waren aber denen es aufgrund bestimmter Probleme nicht möglich war teilzunehmen, sendeten Grüße an das Treffen und wir werden weiter dafür kämpfen sie, sowie andere kommunistische Kräfte aus allen Teilen des Kontinents, in unsere gemeinsamen Bemühungen einzuschließen.
Wir haben die Dokumente des Fünften Treffens der marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen Lateinamerikas studiert und und diskutiert: Wir betrachten diese Dokumente als einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Zweilinienkampfes in der Internationalen Kommunistischen Bewegung und begrüßen die beispielhafte Arbeit der Genossen. Wir haben die Notwendigkeit alle Fragen die in den Dokumenten behandelt werden tiefer zu studieren und zu debattieren, aber wir sind überzeugt, dass sie das Fundament für eine fruchtbare Diskussion unter unter den Bruderparteien und -organisationen zur Verfügung stellen; wir unterstreichen besonders die Bedeutung der Anerkennung der Universalität des Volkskrieges, als die höchste Militärtheorie des internationalen Proletariats, anwendbar auf alle Länder ohne Ausnahme.Wir begrüßen die Initiative der lateinamerikanischen Genossen einen starken Impuls für den Kampf für eine Internationale Vereinigte Maoistische Konferenz zu geben und freuen uns darauf mit den Genossen im Kampf zur Wiedervereinigung der Internationalen Kommunistischen Bewegung zu arbeiten.
Wir senden unsere wärmsten Grüße an die Kommunistischen Parteien die die Volkskriege in Peru, Philippinen, Türkei und Indien führen, sowie an die Kämpfer und Massen, die sie führen, welche mit unbeugsamer Erschlossenheit dafür kämpfen die demokratische Revolution zum Sieg zu führen und wenn dies erst erreicht ist ununterbrochen mit der sozialistischen Revolution und Kulturrevolutionen den Marsch Richtung Kommunismus fortzusetzen – alles mit Volkskrieg. Diese Parteien stehen in vorderster Front einer neuen großen Welle der proletarischen Weltrevolution und wir versprechen unsere internationalistische Arbeit der Klassensolidarität zu verstärken und keine Bemühungen zu scheuen sie auf jede Weise wie wir können zu unterstützen, um den Volkskrieg zum Sieg zu führen.
Wir senden unsere wärmsten Grüße an alle marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen in den Ländern, die vom Imperialismus unterdrückt werden; den Ländern der dritten Welt, die die Basis der proletarischen Weltrevolution bilden und wir versprechen sie in ihrem Kampf zur Initiierung des Volkskrieges zu unterstützen, ihre Kommunistischen Parteien als militarisierte Parteien rekonstituierend, mit allen Mitteln und besonders den revolutionären Defätismus gegen die imperialistischen Staaten, in denen wir aktiv sind, hochzuhalten, die Parole „Tod den Besatzern“ erhebend, als ein Teil des Verständnisses der Tatsache, dass jeder Schlag gegen die Imperialisten von den unterdrückten Völkern eine direkte Unterstützung der Entwicklung der revolutionären Bewegung in den imperialistischen Ländern ist. Besonders rufen wir die Kommunistischen Parteien der unterdrückten Nationen dazu auf die Aufgabe aufzunehmen, ihren Möglichkeiten entsprechend, wo immer sie aktiv sind Unterstützung zu leisten für die Entwicklung des Prozesses der Rekonstitution der Kommunistischen Parteien.
Wir senden unsere wärmsten Grüße an die marxistisch-leninistisch-maoistischen Parteien und Organisationen in den imperialistischen Ländern, die, wie wir, dafür kämpfen die Kommunistischen Parteien als militarisierte Parteien zu rekonstituieren, um in der Lage zu sein den Volkskrieg zu initiieren und zu führen. Besonders rufen wir die Genossen auf gnadenlos gegen jeden Ausdruck des imperialistischen Chauvinismus u kämpfen, den Legalismus und Ökonomismus zurückweisend.
Wir verkünden unser feierliches Versprechen die Leben und Rechte der – revolutionären – Kriegsgefangenen und politischen Gefangenen auf der Welt zu verteidigen. Wir rufen zur besonderen Aufmerksamkeit für die Notwendigkeit das Leben des Vorsitzenden Gonzalo zu verteidigen auf – der den Maoismus als die dritte, neue und höhere Stufe des Marxismus definierte und etablierte, dass heutzutage Marxist zu sein bedeutet ein Marxist-Leninist-Maoist zu sein – und dazu die finsteren Angriffe durch den Imperialismus, die Reaktion und den Revisionismus gegen ihn zurückzuschlagen. Wir drücken auch unser Versprechen aus dafür zu kämpfen die gefangenen Kommunisten und Revolutionäre in Indien, wie die Genossen Ajith, Ghandy und Saibaba, zu verteidigen.
Wir wieder bestätigen fest unsere Entscheidung unsere Verbindungen und Koordinierung auf allen Ebenen zu stärken und in diesem Zusammenhang gemeinsame Aktivitäten als Teil des Protests gegen das G20-Treffen zu entwickeln, das im Juli diesen Jahres in Deutschland abgehalten wird und den Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution kommenden November zu feiern.
Vereinigt euch unter dem Maoismus!
Bekämpft den Imperialismus, die Reaktion und den Revisionismus, unnachgiebig und untrennbar!
Volkskrieg bis zum Kommunismus!
Komitee für den Aufbau der Kommunistischen Partei (maoistisch) Galizien       
Komitees für die Gründung der (Maoistischen) Kommunistischen Partei, Österreich
Komitee Rote Fahne (BRD)
Maoistische Kommunistische Partei – Frankreich
März 2017