Sonntag, 15. März 2009

MPP - Erste Mai 2008


Proletarier aller Länder, vereinigt euch!

DER VOLKSKRIEG IST ZUR PRÜFSTEIN ZWISCHEN MARXISMUS UND REVISIONISMUS GEWORDEN!

Zum Erste Mai, internationaler Tag des Proletariats, begrüßt die Volksbewegung Peru (MPP), geschaffenen Organismus der Kommunistischen Partei Perus, volle Begeisterung und revolutionärer Optimismus unsere Klasse.
Wir erklären für zutreffend gültig die Behauptungen: Der vollen Gültigkeit des Kommunistischen Manifest von Marx und Engels, als gemeinsames Programm der allen Kommunisten und Geburtsurkunden der internationaler kommunistischen Bewegung und des Marxismus, nämlich, vom wissenschaftlichen Kommunismus als Ideologie des Proletariats und soziales System, wo dem historischen Rolle unsere Klasse und ihren Ziel festgelegt ist: den für immer vergoldeten Kommunismus; dass unsere Ideologie heutzutage der Marxismus-Leninismus-Maoismus, hauptsächlich der Maoismus ist; dass wir seit 1980 in der Etappe der weltweiten Offensive der weltweiten Revolution sind; dass die peruanische Revolution Bestandteil der weltweiten Revolution ist und als solche den Volkskrieg im Dienst der Entwicklung der neuen Welle der weltweiten proletarischen Revolution weiter führt, und vernichtend die bösartige generelle Konterrevolutionäre Offensive, welche der US-Imperialismus an der Spitze stehend treibt; dass die KPP , den proletarischen Internationalismus anwendend, als Fraktion innerhalb der weltweiten kommunistischen Bewegung im Dienst ihrer Wiedervereinigung unter den Fahnen des Marxismus-Leninismus-Maoismus wirkt.
WIR BEFINDEN UNS BEI DER STRATEGISCHEN OFFENSIVE DER WELTWEITEN REVOLUTION
Während dem US-Imperialismus ist im seinen imperialistischen Kriege im Nahen Osten, Afrika und Lateinamerika im Sand geraten, ihm vom Scheitern zum Scheitern geht; dessen Wirtschaft in offener Rezession ist und sich über die Grenzen hinaus weltweit ausbreitet, den arme Massen der Welt anschlagend, mit einem starken Anstieg der Inflation, höhere Preisen der Mineralöl und Nahrungsmittel; was zusammen mit der Freien Handelsabkommen, dass überall plündern, die so genannte Wachstum der ,,Entwicklungsländer“ zum Niedergang leiten werden. ,,Die Höhe der Verschuldung der Vereinigten Staaten weiterhin wachsen. Als Folge der chronischen Leistungsbilanzdefizit… die Position des Netto-Verschuldung der Vereinigten Staaten wird geschätzt, rund 3 Billionen US $ im Jahr 2007, fast 25 Prozent des BIP ", ,,der Wertverlust des US-Dollar in etwa 35% seit 2002, bevor die großen internationalen Währungen. Fast ein Viertel dieser Abschreibung erfolgte zwischen Januar und November 2007". (Bericht 2008, Weltbank). Der US Dollar fällt fast senkrecht. Dies führte zu einem finanziellen Verlust in den internationalen Reserven der unterdrückten Länder, ein echter Zuschuss für die imperialistische Wirtschaft. Die gesamte Netto-Finanzverbindlichkeiten Überweisungen aus dem unterdrückten Ländern in die imperialistischen Länder (für Zahlungen von Zinsen und sonstigen Zahlungen von Vermögenseinkommen) steigen von US $ 728 Milliarden im Jahr 2006 auf US $ 760 Milliarden in 2007. Der bürokratische Kapitalismus, in der unterdrückten Nationen, Zittert vor dieser so genannten "wirtschaftlichen Tsunami", der vor kurz anfing und vor der kommenden Rechnung des imperialistischen Krieges.
Die Verbündeten lassen allein dem Yankee-Imperialismus im Irak. Russland stellt seine Raketen bereit, es ist im Iran. China bleibt bei der Erwartung, und bestrittet den USA und anderen Mächten der enormen Reichtum der hungrigen und erschöpften Afrika, wobei die afrikanischen Länder im ihrer Abhängigkeit treibt (Sarkozy in Frankreich hat bis zum Himmel schreit). China hat Ambitionen, zu einer Supermacht, bewegt sich in Amerika und Asien fort. In der letzten Veranstaltung der NATO, USA Fortschritte erzielt hat, in seinem strategischen Ziel für einen Krieg gegen Russland, gewann die "alte Europa": Im Fall von Raketenschild, und die Erweiterung der NATO in mehr Ländern anbietend, unter anderem, unabhängige Zugang zu Öl aus dem Kaukasus durch eine Afghanistan unter Nato-Kontrolle.
Der Imperialismus ist in Untergang, aber gibt verzweifelten Paddeln, setzt ihre hegemonialen Pläne in Mitte des imperialistischen Vereinigung und Kampf: Sehend Sie konzentrieren ihre Kräfte und denen der NATO in Afghanistan zu erweitern, seine Aggression gegen Pakistan. Man spricht über "Amerikaner Sieg" nicht nur für Zwecke der Wahlen in den USA, sondern auch um eine "Rückzug" zu täuschen und sich in Militärbasen im Norden des Irak und mit mehr Luftwaffen Engagement zu verschanzen. Sie schmieden einen "Friedensabkommen" (für die ethnischen Teilung des Landes - wie in Jugoslawien), mit der Zustimmung der iranischen Regierung von Mahmoud Ahmadinejad, der Anfang dieses Monats Irak besucht hat, um die US-Invasion zu legitimieren, um vorüber läufigen Vergünstigungen zu bekommen. Aber die Yankees säen weiterhin Intrigen und machen Komplott mit der Reaktionären von Saudi Arabien, Israel, Jordanien, der Türkei, etc., ortsansässigen Despoten Iraks wie die sunnitische Milizen von Al Sahwa und andere Vasallen, zu eskalieren ihre Aggression gegen den Iran in einem neuen Ausgabe der "Golfkrieg", das ist, was Sie bringen die Imperialisten in dieser Region. Im Jahr 2003, dann Unterstaatssekretär Verteidigungsminister Paul Wolfowitz sagte: ,,Wir haben keine Alternative im Irak, das Land schwimmt in einem Meer von Öl". Die Situation ist, dass, unabhängig von Veränderungen der Art der Energieversorgung in den kommenden Jahren, sowohl USA und Kanada wie auch Europa und Asien, ,,früher oder später werden in zunehmendem Maße auf die Ressourcen der" großen wachsende "im Nahen Osten, Zentral-Asien und Russland (das fast 75% der weltweiten Reserven an konventionellem Kohlenwasserstoffen enthält, aber gleichzeitig verbracht es relativ wenig)" (Real Institut Elcano, des spanischen Imperialismus, Arbeitspapier Nr. 12, 27. Februar 2008).
Gegen die Apologeten des Imperialismus hat Lenin erklärt: ,,die Tendenz der finanziellen Kapital, sein wirtschaftliches Gebiet und noch sein Gebiet im Allgemeinen ... durch irgendwelche Mittel zu erweitern, an die möglichen Quellen der Rohstoffen denkend und furchtsam, hinten im wütenden Kampf bleiben’’, der ist: ,,Kampf der großen Mächte wegen der wirtschaftlichen und politischen Verteilung der Welt’’, ’’wegen neuer Verteilung’’. Heute haben alle Imperialisten das Fieber des ,,Kampfs gegen das Terrorismus’’ und ,,Potenzierens der Speziellen Kräfte seines Landes’’. Die Widersprüche werden sich verschlimmern. Gegen die Versuche vom Bewachen den spitzen Widersprüche des Imperialismus mit der Theorie von einem ,,einzigen Imperialismus’’, ,,einem globalen Imperium", von einer ,,pazifischen Entwicklung", (wie der Kamerad Prachanda in der Vollversammlung des Zentral Komitees der Kommunistischen Partei Nepals (Maoist) (KPN (M)) behauptet hat, Januar 2006) hat Lenin gesagt: ,,gemachte Ausnahme des Betruges der Massen, die ,,marxistische" Theorie von Kausky enthält nichts".
Die weltweite Reaktion überquert durch schwere Schwierigkeiten, , infolgedessen sollen die Kommunisten der Welt kühn voranschreiten, verwirklichend die maoistischen Kommunistischen Partei, die die Revolution verlangt. Wir, die Kommunisten, müssen auch weiterhin den Beginn des Volkskrieges vorbereiten oder seine Entwicklung fortsetzen, darüber bewusst, dass dieser keinen Schritt ohne einen erbitterten Kampf gegen den Revisionismus nach vorne bewegen kann.
FEGT DEN REVISIONISTISCHEN POSITIONEN INNERHALB DER REVOLUTIONÄREN INTERNATIONALISTISCHEN BEWEGUNG (RIM) WEG
Es gibt revisionistische Positionen innerhalb der RIM, es bestehen anhaltenden hegemonialen Tendenzen der Revolutionäre Kommunistische Partei (RCP)-USA; Positionen, die drohen offen gegen das Wesentlich des Maoismus: die Macht; gegen die von Lenin entwickelte These von Führerschaft der Revolution; gegen die militärische Theorie des Proletariats: der Volkskrieg, die durch Vorsitzender Mao geschaffen wurde und es in einigen Mitglieder Verständnisprobleme der Maoismus als dritte, neue und höhere Stufe des Marxismus gibt, gepaart mit der Nicht-Anwendung einer festhaltend starke und kluge Zweilinienkampfes.
Deshalb, die RIM, hat eine fehlerhafte Position vor der groben Lüge des Friedensabkommen" in Nepal und "Friedensabkommen" der Rechtsopportunistischen Linie (ROL)-CIA in Peru und konvergiert mit den Plänen des Imperialismus und reaktionär in der Welt. Diese Probleme sollten von allen Mitgliedern des RIM und der Internationalen Kommunistischen Bewegung (ICM) besprochen sein. Wir schlagen vor: Studieren, Debatte und Zweilinienkampf, um den Maoismus durchzusetzen und den Revisionismus niederzuschlagen, in dem der KPP und KPN (M) teilnehmen werden sollen.
Die ,,Friedensabkommen" („FA") entsprechen nicht der Stufe der strategische Offensive der Welt Revolution, während dem Imperialismus im Schwierigkeiten geraten ist. Was vor uns liegt, ist kühn mit den Volkskrieg fortfahren. Diese „FA“ sind nur Planen des Imperialismus, sie sind Ausgeburten zum Kapitulieren vor den volksmörderischen Kriegen des Yankee-Imperialismus und der Reaktionären gegen die Völker der Welt, wie in dem Irak, Afghanistan, Palästina, Serbien, Somalier, Kolumbien, etc. Im finsteren hegemonialen Plan der Imperialismus aussäht Kapitulation mit diesen „FA". Was sie suchen ist im Blut der Revolution zu ertrinken; sie möchten Kommunistischen Parteien nur als Anreden; ohne Maoismus, ohne Volkskrieg, ohne Führerschaft. Die Imperialisten ausbreiten Ideen wie folgenden: ,,Alles, nur innerhalb der Demokratie", ,,Gewalt löst nichts, baut nicht, es lohnt sich nur der Dialog", „die Waffen sollen geliefert werden“ (Nepal, Peru, dem Nahen Osten, usw.), "die Vereinten Nationen sollen überwachen“ (seines Ad-hoc-Instrument) und so weiter. Das ist ein imperialistisches Plan um Verwirrung zu säen, um in dem Köpfen das Klischee, „Maoismus ist Wahlen", zu setzen. Letztendlich diejenigen, die diese „FA" hochtreiben, unabhängig von dem, was sie sind und denken, konvergieren und dienen die Pläne des Imperialismus.
Wir bekunden unsere volle und bedingungslose Unterwerfung an dem Vorsitzenden Gonzalo, an unserem Parteiliche Einheitsbasis (PEB) und der Kamerad, der die ganze Partei führt, und wir vereinigen uns mit der Aufforderung von der KPP (Dezember 2007) auf die Kommunisten: Sich mit dem Maoismus zu bewaffnen, um mit Volkskrieg die Kriege gegenüberzustellen, die der Imperialismus wirft; diejenige zu demaskieren, die mit den Plänen des Imperialismus konvergieren; an der proletarischen Linie des KPN (M), den Volkskrieg fortzusetzen; die vollendete und vollständige Macht zu erobern, das Gewehr nie loszumachen.

DER VOLKSKRIEG IST ZUM BERÜHRUNGSSTEIN ZWISCHEN MAOISMUS UND REVISIONISMUS GEWORDEN
Das Grundlegende im Gonzalo Gedanken, als Anwendung des Maoismus an unserer Revolution, ist das Problem der Macht: Die vollständige Machteroberung in Peru voll und ganz im Rahmen der Machteroberung für das Proletariat auf die ganze Welt. Der KPP verwirklicht sie in Volkskomitees, Unterstutzpunktgebieten und Volksrepublik der Neuen Demokratie in Gestaltung als Teil des Aufbaus der Machteroberung, um die Volksrepublik Perus zu begründen, damit die Diktatur des Proletariats errichten, weil wir ohne sie in den Kommunismus nicht gehen. Dies erfordert eine maoistische Partei mit Leitgedanken und Führerschaft. Wir haben eine marxistisch-leninistischen-maoistischen, Gedanken Gonzalo Kommunistische Partei und die Führerschaft des Vorsitzenden Gonzalo; Partei, die zu der Machteroberung und ihren Verteidigung mittels des Vorkrieges geschaffen ist. Unser Partei hat der Zweilinienkampf als Entwicklungsmotor, zwischen proletarischen Linie und bürgerlich oder nicht proletarische Linie im Allgemeinen, im Grunde und hauptsächlich ein Kampf gegen den Revisionismus.
Unser Volkskrieg bestätigt die universelle Gültigkeit des Maoismus in fast 28 Jahren von Siegen und Rückschläge, und lernt von ihnen. Die belegen, dass der Volkskrieg langwierig und hart ist, aber zugleich siegreich und unbesiegbar, dass die Partei nie gelähmt wird, mit Entschlossenheit und Festigkeit ihre zentrale Aufgabe übernimmt: die Machteroberung für die Klasse und das Volk mittels des Volkskriegs. Die Partei hat sich in diesen 15 Jahren nach der Festnahme unserer Führerschaft an den Prinzipien fest gehalten, anwendend mit Festigkeit den Marxismus-Leninismus-Maoismus, Gonzalo Gedanken; befestigt an der Führerschaft des Vorsitzenden Gonzalo fest; was als Ergebnis einen neuen Sprung in der Partei gegeben hat, schmiedend eine Leitung in und für den Volkskrieg in Dienst der weltweiten Revolution; vernichtend inmitten des harten Zweilinienkampfes in den widrigen Linien.
Die Partei führte die Aktionen im Rahmen der genehmigten Pläne und Kampagnen und "die Realität hat das Richtige zur Genüge gezeigt, .... Gruppierung und Verteidigung der neuen Macht, das Korrekt bestand darin, die neue Macht und den Kurs mit der Partei und mit der Volksbefreiungsarmee in Höhe zu halten, die seine Rolle vom Verteidigen der neuen Macht übernommen hat und nie hat es ihnen gelungen, uns von den Massen zu spalten, das ist nie passiert, es erlaubt uns zu sehen, dass wir immer da sind, es gibt keinen Kampf der Massen, in denen die Partei nicht erwähnt wird.’’ So hat die Partei die "endgültige Offensive" und die Konterrevolutionären Kampagne der ,,Friedensabkommen" vernichtet. Die Partei hat eigene Aufgaben nach der Verhaftung von unserer Führerschaft gelost, wie seine Verteidigung, Schmieden einer Leitung und Kader, Kampf gegen die revisionistische und kapitulationistische Rechtsopportunistische Linie, den Aufbau der Machteroberung mit dem Volkskrieg. Das Wichtigste war, die Einheit der Partei beruht auf den Grundsätzen festhalten und damit der Volkskrieg weitermachen. Die Mitglieder der Partei wird gerade geschmiedet in einem unerbittlichen Kampf gegen den Revisionismus, entfaltend der konzentrische Aufbau, ernährt mit der gesamten parteilicher Erfahrung. Die Partei wird gerade zusammengezogen und hält sich an das ganze System der parteiischen Leitung, verschwendend Energie und mehr Energie im Kampf für die Ereignisse wie den neuen Kongress und neue Kampagnen, mobilisierend die Massen, ziehend Lehre heraus, erziehend die Massen in revolutionärer Gewalt, revolutionäre Leben. Die Partei führt den Kampf gegen den Faschismus mit dem Volkskrieg.
Wir sind davon überzeugt, dass es in der Welt, wo es eine kommunistische gibt, die Linke wird kämpfen und den Volkskrieg fortsetzen, ohne vor die Bedingungen nachsehen, inmitten des Völkermords und der Enthauptungen, entlarvend die Pläne des Imperialismus und niederschlagend den Revisionismus. Der Kampf wird langwierig, komplex und schwierig, aber schließlich den Maoismus wird mit dem Volkskrieg durchgesetzt, dafür brauchen wir militarisierte maoistische Kommunistische Parteien, die Volkskriege beginnen und weiterentwickeln, bis einem einzigen weltweiten Volkskrieg umgestalten wird, als einziger Mittel der Wegfegen des Imperialismus und der Reaktion aus der Erde. Ehre und Ruhm den internationalen Proletariat!

DEN MARXISMUS-LENINISMUS-MAOISMUS, HAUPTSÄCHLICH DER MAOISMUS, HOCHHALTEN, VERTEIDIGEN UND ANWENDEN!

Erste Mai 2008, VOLKSBEWEGUNG PERU (MPP)

Vom Verein der Neuer Demokratie übersetzt und verteilt; Kontakt: nuevo_peru@yahoo.de