Donnerstag, 5. Juli 2018

Bericht des Organisierungskomitees (BRD) für die Feier anlässlich des 200. Jahrestags der Geburt von Karl Marx: Das war die Feier zur 200. Jahre Kampagne

Wir haben folgenden Bericht des Organisierungskomitees (BRD) für die Feier anlässlich des 200. Jahrestags der Geburt von Karl Marx von Karl Marx erhalten, den wir im folgenden Teilen. Mehr Infos, Bilder und Videos sowie alle Redebeiträge werden in Kürze veröffentlicht werden. Also, bleibt gespannt!

Lang war es geplant, großartig ist es geworden: Am Samstag den 30. Juni kamen in Bremen um die hundert Genossen und Organisationen aus zehn Ländern zusammen um gemeinsam die internationale Kampagne anlässlich des 200. Jahrestages der Geburt von Karl Marx in einer großen Feier zum Höhepunkt zu bringen. Es war eine Feier ganz im Sinne der Kampagnenparole ("Proletarier aller Länder, vereinigt euch!") die vor allem eins zum Ausdruck brachte: Die Internationale Kommunistische Bewegung ist reif sich unter dem Banner des Maoismus zu vereinen und als Kommunisten in Formierung innerhalb der BRD können und müssen wir diese, unsere, Aufgabe annehmen.
In der kraftvollen und lebhaften Feier, mit ihren beiden Teilen (den Reden und dem Kulturprogramm), manifestierte sich ganz konkret der enorme Wille und Drang aller sich beteiligenden Parteien und Organisationen die Zerstreuung der Internationalen Kommunistischen Bewegung zu überwinden und sich unter dem Maoismus zu vereinen. Genossen aus den unterdrückten Ländern standen Seite an Seite mit ihren Kampfgefährten aus den imperialistischen Nationen; Militante der Kommunistischen Parteien die Volkskrieg führen standen zusammen mit Aktivisten kleiner Organisationen, deren Saat in ihren Ländern erst noch aufgehen muss. An diesem Tag standen wir, Genossen aus Peru, Brasilien, Türkei, Chile, Österreich, Frankreich, Schweden, Finnland, Galicien und der BRD, vereint zusammen - vereint auf der Grundlage des Maoismus.
Wer könnte angesichts dieser Feier noch behaupten, der Marxismus sei verknöchert, sei altbacken, sei überholt? Der Marxismus lebt! Er lebt in der Theorie und der gemeinsamen Praxis, den gemeinsamen Liedern und Parolen, den länderübergreifenden Theaterstücken und dem Zweilinienkampf. Er lebt in der Haltung der Genossen, die an diesem Tag alles gegeben haben, um die Feier zu dem Erfolg zu machen der er war. Eine Feier, die es in solchen Form schon seit vielen, vielen Jahren in der BRD nicht mehr stattgefunden hat.
An die Genossen die nicht an der Feier teilnehmen konnten, weil der Klassenkampf in ihrem Land nicht ihnen nicht erlaubt die Stellung zu verlassen und in ein anderes Land zu fliegen oder weil die Reaktion schon wieder haben einen Genossen verschwinden lassen: Unser Sieg ist euer Sieg, Genossen! Eure Grußbotschaften haben uns und alle Teilnehmer der Veranstaltung erreicht und tief berührt. Bald werden die endgültigen Übersetzungen ins Deutsche, Englische und Spanische bzw. Portugiesische aller Reden und Grußbotschaften fertig sein und veröffentlicht werden.
Neben den Reden die im Namen der Volksbewegung Peru (Reorganisierungs Komitee), der Revolutionären Front für die Verteidigung der Rechte des Volkes [Brasilien], der Revolutionären Volksstudentenbewegung [Brasilien], der Kommunistischen Partei der Türkei / Marxistisch-Leninistisch, der Kommunistischen Partei Ecuadors – Rote Sonne, dem Nukleus für die Rekonstitution der Kommunistischen Partei Mexikos, der Roten Fraktion der Kommunistischen Partei Chiles, der maoistischen Kommunistischen Partei Frankreichs, dem Kommunistischen Verein [Schweden], dem Kollektiv Rote Fahne [Finnland], dem Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Galiziens und der maoistischen Kommunistischen Partei [Italien] verlesen wurden, werden auch die Videobotschaften die uns von der Liga der Armen Bauern [Brasilien], A Nova Democracia [Brasilien] und dem Komitee Rote Fahne [BRD] erreicht haben transkribiert und veröffentlicht werden.


Organisierungskomitee (BRD) für die Feier anlässlich des 200. Jahrestags der Geburt von Karl Marx